mit Andreas Pflug, Dominique Wand, Julia Maronde
& den Musikern:
Wolfgang Wollschläger / Yulia Martynova (piano),
Burkhard Wieditz (drums)
Regie: Harald Richter

Wir Deutschen lieben die Wurst, gutes Bier und den tiefen dunklen Wald. Aber gerne ohne Tiere. Wir sind stolz auf unsere Dichter und Denker. Und unsere Kultur. Nur laut darf sie nicht sein. Wir sind immer noch wahnsinnig gerne pünktlich und ordentlich, aber bitte keinen Stress. Wir lassen uns gerne führen. Aber geht das, ohne Führer? Was ist eine deutsche Leitkultur, wenn nicht einmal Niederbayern und Ostfriesen ein vernünftiges Wort wechseln können? Und was ist uns wichtig, in einer Zeit, in der ein entfesselter Kapitalismus regiert und Banken scheinbar wichtiger als Krankenhäuser sind? Welche Werte sind uns wirklich etwas wert? Ist der Rückzug in die Kleingartenanlage die Antwort auf globale Fragen?  Und nicht zuletzt – sind zwanzig Gartenzwerge eigentlich eine unangemeldete Demo, bei der auch der amerikanische Geheimdienst hellhörig wird? Wir haben das mal überprüft – alle Angaben ohne Gewähr, aber mit mindestens einem zwinkernden Auge.

zurück