Repertoire

 Hier kommt Kurt. Der hat so amüsante Kabarett-Lieder geschrieben und diese Texte, wo man glucksend lachen muss. Blitzgescheit und auch noch witzig. Wenn man es mal wieder hört, denkt man: Ach, das ist auch von dem!? Schon Jahre tot, aber immer noch ist Kurt der Brüller, der absolute Megaknall!... mehr dazu
 

 Wir Deutschen lieben die Wurst, gutes Bier und den tiefen dunklen Wald. Aber gerne ohne Tiere. Wir sind stolz auf unsere Dichter und Denker. Und unsere Kultur. Nur laut darf sie nicht sein. Wir sind immer noch wahnsinnig gerne pünktlich und ordentlich, aber bitte keinen Stress. Wir lassen uns gerne führen. Aber geht das, ohne Führer? Was ist eine deutsche Leitkultur, wenn nicht einmal Niederbayern und Ostfriesen ein vernünftiges Wort wechseln können... mehr dazu

Ist das Mindestenshaltbarkeitsdatum für Lebensmittel sinnvoll? Und vor allem: Ist das ein Thema für Satire? Wenn man sich überlegt, was und wer alles nur begrenzt haltbar ist (u.a. Politiker und politische Meinungen, technische Geräte mit Sollbruchstellen, Gesetze, mediale Säue, die durchs Dorf getrieben werden, die Liebe, Bargeld, Waffen, Imperien, jeder Mensch), muss das Kabarett sich dieser Grundfrage des Lebens stellen... mehr dazu

WIR SCHAFFEN DAS! Diesen optimistischen Ausspruch der Kanzlerin wollen sich Julia Maronde, Andreas Pflug und Dominique Wand im neuen Kabarett-programm der „Arche“ zum Vorbild nehmen. Schluss mit allen Bedenken und Zweifeln, die Ärmel hochgekrempelt und ran an die Probleme! Selbst wenn es keine Lösung zu geben scheint: Augen zu und durch!  Und sollte es schiefgehen, haben wir es wenigstens versucht... mehr dazu

Rund um uns herum geht es drunter und drüber. Obwohl wir ziemlich ungestört leben, gucken wir Deutschen recht trübe pessimistisch und nehmen oft das Schlimmste an, was da auf uns zukommen könnte. Wir sind nicht nur Export-Weltmeister, sondern auch Bedenken-Weltmeister, Teufel-an-die-Wand-mal-Weltmeister  und Auf-hohem-Niveau-Jammer-Weltmeister. Aber das Kabarett „Die Arche“ sorgt für Stimmungsaufhellung... mehr dazu

Unseren wunderbaren Mädelsabend, der seit geraumer Zeit Besucher aus ganz Deutschland ins Erfurter Kabarett „Die Arche“ lockt, sollten sie keinesfalls verpassen. Mit Gisela Brand, Julia Maronde und Christiane Weidringer stehen drei Damen auf der Bühne, die ziemlich genau wissen, wie und wo der Hase läuft... mehr dazu
 

Manchen liegt’s auf der Zunge, aber das Gehirn gibt die Worte nicht frei. Andere sagen wortreich gar nichts. Wieder andere nutzen die Kommunikationswege zur Verbreitung von Lügen, zur Vertuschung von kleinen und großen Verbrechen. Der Bruch von Versprechungen ist in der Politik zum Normalfall geworden. Ein Politiker hat sich mal dahingehend geäußert, dass er es von den Wählern gemein findet... mehr dazu

Stimmen die Klischees, dass Männer vornehmlich auf Geld, Macht und Sex fixiert sind und diese Spezies ansonsten eher durch Untreue und Verantwortungslosigkeit glänzt? Erleben Sie Dennis (Dominique Wand) und Bernd (Andreas Pflug) in einer Männer-WG... mehr dazu
 
 

Wir möchten brechen, und zwar eine Lanze für den Nacken eines deutschen Komikers, denn dort saß immer der Schalk des Schelms Heinz Erhardt, des Wortwitzlers, des mopsfidelen Mannes mit dem Wirtschaftswunderbauch, der aus demselben heraus wundervolle Pointen produzierte, bei denen sich so manches Publikum den eigenen Bauch vor Lachen hielt... mehr dazu
 

Ausschütten vor Lachen wollte sich so mancher Zuschauer beim Ringelnatz-Programm, bei dem sich selbst der zurückhaltendste Mecklenburger ein herzliches Schmunzeln nicht verkneifen konnte. So schrieb die Ostsee-Zeitung.
Ringelnatz, der deutsche Dichter aus dem sächsischen Wurzen mit Thüringer Wurzeln, zeitweilig Seemann, Erfinder des Kuttel Daddeldu, wird mit diesem Programm voller Witz und Poesie vorgestellt... mehr dazu